Ausflug nach Limburg a. d. Lahn

Heimat- und Verkehrsverein (HVV) - Halbtagesausflug 2018

 

Am Samstag, 15. September pünktlich um 13.00 Uhr und bei sonnigem Wetter startete der Bus in Breckenheim. Da sich über 50 reiselustige Mitglieder und Gäste angemeldet hatten, waren diesmal alle Plätze belegt, sodass zusätzlich noch ein PKW eingesetzt wurde. Über die Rekordbeteiligung in diesem Jahr freute sich der Vereinsvorstand sehr, somit hatte sich doch die Organisationsarbeit gelohnt.

 

Das Ziel der Fahrt war die historische Domstadt Limburg an der Lahn (= ein Nebenfluss des Rheins mit einer Länge von 245 km). Das Highlight war eine zweistündige Lahn-Schifffahrt, bei der das Schiff durch eine Schleuse musste. Bei Sonnenschein konnten alle Gäste einen Platz auf dem Deck einnehmen und die Aussicht genießen. Der Schleusenvorgang war für die meisten Teilnehmer doch sehr beeindruckend. Mit Spannung wurde beobachtet, wie das Schiff mit Getöse in die Tiefe absank, um dann Zentimeter um Zentimeter wieder nach oben aufs Fahrwasser zu gelangen.

 

Durch schöne Landschaftsgebiete führte die Schifffahrt lahnabwärts und immer wieder eröffnete sich ein herrlicher Blick auf den Limburger Dom (Die Burg befindet sich hinter dem  Dom auf einem Kalkfelsen, dem sogenannten Domberg). In Höhe von Schloss „Oranienstein“ machte das Schiff kehrt und nahm wieder den Kurs in Richtung Limburg auf. Nach einer halben Stunde lahnaufwärts konnte man dann die mächtige „Lubentius“ Felsenbasilika sehen. Nach einer zweistündigen Rundfahrt steuerte das Schiff wieder den Ausgangspunkt an, alle gingen von Bord.

 

 

Es waren nur wenige Schritte bis zum rustikalen Wirtshaus „Obermühle“ (direkt an der Lahn gelegen), wo die Tische für ein gemeinsames Abendessen reserviert waren und dem gemütlichen Ausklang nichts mehr im Wege stand. Gut gelaunt und zufrieden kehrten die Gäste von einem gelungenen Ausflug nach Hause zurück.  - RS