Längst ist der Wandertag des Heimat- u. Verkehrsvereins zur Tradition geworden. Obwohl der Himmel bedeckt war und kühle Temperaturen herrschten, hatten sich am Treffpunkt vor dem Vereinshaus gut 20 Wanderfreunde eingefunden.

 

In Fahrgemeinschaft ging es weiter zum Waldparkplatz in der Nähe von Igstadt. Dies war der Ausgangspunkt zu der abwechslungsreichen Rundwanderung. Sie führte teilweise entlang dem Wickerbach Richtung Hockenberger Mühle weiter in Richtung Auringen dann hoch zum Hinkelhaus weiter auf der Höhe, mit schönem Blick auf Medenbach und weit über das Land und Ländchen.

 

Auf dem Grillplatz am Waldrand erwartete die Wanderer ein Fahrzeug mit Erfrischungsgetränken (s. Bild). Nach kurzer Rast ging es weiter durch Feld und Wald zurück zum Ausgangspunkt. Die zweistündige Wanderung fand allgemein guten Anklang und konnte von allen Teilnehmern gut bewältigt werden. Pünktlich um 12 Uhr erreichte man die Geflügelzuchtanlage, wo schon Deftiges vom heißen Grill für die hungrigen Wanderer bereit gehalten wurde.

 

Zur Kaffeezeit wurden die Besucher mit reichhaltiger Kuchenauswahl verwöhnt. Spaß bereitete den Zuschauern das Pfingstkranzbinden, wobei die Kranzkinder unter Anleitung von Ehrhard Fries eifrig mithalfen (Bild). Als Belohnung dafür spendierte der HVV den Kindern eine Grillwurst mit Brötchen und ein Getränk. Höhepunkt war die Präsentation der Ländcheskönigin 2010 (Miriam Müller) durch Vereinsringvorsitzende Stephanie Keller, Anne Münk, HVV-Vorsitzender Klaus-Peter Wolf (s. Bild).