Bericht Erbenheimer Anzeiger:  6. Juni 2014

 

Wanderung des Heimat- und Verkehrsvereins an Himmelfahrt

 

Das Vereinshaus war Treffpunkt für die traditionelle Wanderung am Donnerstag, dem 29. Mai, zu der alljährlich der Heimat- und Verkehrsverein einlädt. Trotz des ungemütlichen Wetters hatten sich um 9.30 Uhr 20 Wanderfreunde eingefunden, die vom 2.Vorsitzenden (Udo Krause) freudig begrüßt wurden.

 

Die 2 ½  stündige Rundwanderung führte über den Pfingstborn, am Wasserwerk vorbei,

einige hundert Meter die Langenhainer Straße hinab, weiter über einen Feldweg hinab ins Tal. Üppige Getreidefelder und saftige Wiesen säumten den Wegesrand. Über eine Brücke (Weilbach) durchwanderte die Gruppe ein Teilstück des Waldgebietes von Diedenbergen, sodann musste ein kleiner Anstieg bewältigt werden. Auf einem schönen, gut begehbaren Waldweg gelangten die Wanderer schließlich zum Sportgelände von Diedenbergen.

 

Hier wurde – nach einer Wanderzeit von einer Stunde – eine Verschnaufpause eingelegt. Dieter Keller (Vorstandsmitglied), war mit seinem PKW zum Treffpunkt gekommen und erwartete die durstigen Wanderer bereits mit Erfrischungsgetränken.

 

Gegen 11.00 Uhr wurde die Rundwanderung fortgesetzt. Durch das Langenhainer Waldgebiet ging´s bergauf und bergab in Richtung Breckenheim, wo alle Teilnehmer nach 2 ½ Stunden wohl behalten in der Geflügelzuchtanlage angekommen sind. Fleißige Helfer hatten inzwischen den Grill angefeuert und mit Grillsteaks und Bratwürsten bestückt, so dass die müden Wanderer sich gleich stärken konnten.

 

 

Aber auch viele Gäste und Vereinsmitglieder waren zum Picknick in die Geflügelzuchtanlage gekommen, um ihr Mittagessen einzunehmen und mit anderen zu plaudern. Schließlich lockte am Nachmittag die reichhaltige Kuchentheke – mit hausgebackenen Kuchen und Torten – noch zusätzlich einige Breckenheimer zum HVV.