Jahreshauptversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins 2018

 

Im Februar hatte der Vorsitzende Klaus-Peter Wolf zur Jahreshauptversammlung eingeladen und konnte außer den Vorstandsmitgliedern noch 10 Vereinsmitglieder begrüßen. Er gab einen groben Überblick über die Finanzen des Vereins, die durchgeführten Veranstaltungen und die Mitgliederstruktur. Wie bei allen Breckenheimer Vereinen fehlen - auch im HVV - junge Mitglieder, die im Vorstand mitarbeiten möchten. Um den Fortbestand des HVV zu gewährleisten und somit die Geselligkeit im Dorf zu pflegen, sollten sich Jung und Alt zusammenfinden.

 

Renate Strecker erläuterte detailliert die Einnahmen und Ausgaben des Vereins und verlas ein Schreiben des Finanzamtes bezüglich der Neufassung des § 23 der Satzung betreffend die Auflösung des Vereins.

 

Die Vorstandswahlen gingen zügig über die Bühne, da alle bisherigen Vorstandsmitglieder sich zur Wiederwahl gestellt haben.  Im Einzelnen sind dies: Heinz Bohrmann (2. Vorsitzender), Manfred Grobe (Schriftführer), Horst Weber (2. Schriftführer), Dieter Keller (Pressewart), Klaus Radusch (Zeugwart), Udo Krause (Beisitzer), die Beisitzerinnen Helga Thiel und Marlies Bohrmann. Klaus-Peter Wolf (1.Vorsitzender), Renate Strecker (1. Kassiererin) sind noch für 1 Jahr gewählt.

 

Als neues Vereinsmitglied wurde Theresia Spitz begrüßt, die als 2. Kassiererin (Ersatz für den verstorbenen Peter Wenski) vorgeschlagen und - ebenso wie alle anderen - einstimmig gewählt wurde. Die beiden Kassenprüfer Dr. Bernd Heier und Dietrich Kröger bestätigten die einwandfreie, super korrekte Kassenführung und baten um Entlastung des Vorstandes. Beide sind ebenfalls bereit weiter zu machen und wurden daher in ihrem Amt bestätigt.

 

Zum Punkt Verschiedenes gab es verschiedene Wortmeldungen: Dr. Heier informierte, dass die Wegbeschreibung zur „Warzeneiche“ mustergültig sei. Über das inzwischen „feuchte“ Pumpenhaus, das immer noch als Lagerraum benutzt wird, gab es Vorschläge zur Trockenlegung. Die Frage, ob man mit anderen Vororten Kontakte pflege, wurde vom Vorsitzenden verneint. Er stünde nur mit dem Verein „Historisches Breckenheim“ in Verbindung. Udo Krause informierte darüber, dass es neuerdings auch „facebook-Einträge“ über den HVV gibt.

 

Ein Foto konnte nicht aufgenommen werden, da der Vorstand nicht komplett anwesend war, sodass dieses in einer der nächsten Ausgaben des EA erscheinen wird.   RS